Startseite
    von mir, über mich, mit mir
    musik
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   eskobar - toll
   die neon
   gedichte

http://myblog.de/deepbluesky

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
that's why all good things come to an end

leben ist hinterlistig. da geht es einem kleinen individuum in seiner neuen, großen und bunten welt einige wochen gut, es liebt und wird hoffentlich auch wiedergeliebt (die wahrschenlichkeit ist hoch, auch wenn das kleine individuum es selbst nicht glauben kann) und plötzlich schlägt das leben mit einem metallhammer auf den hinterkopf unseres individuums. von jetzt auf gleich. obwohl doch alles wieder gut werden sollte.

nichts ist gut. der schlag allein wäre auszuhalten gewesen, aber das leben hat ein stück aus ihm herausgerissen. mitten aus dem herz. es ist betäubt, fassungslos, unfähig, auch nur eine minute zu denken. andere helfen, doch kommen ihm nicht nahe, weil es nicht geht. nichts und niemand kann ihm helfen, denn es ist ganz allein in seinem herz und mit der lücke. wenn es wenigstens bluten würde, dann würde es spüren, dass es noch fühlt. aber da ist nichts. kein schmerz, kein gefühl, kein herz mehr.

und es fehlt. jeden tag, jede minute, jede sekunde sind die gedanken bei dem fehlenden stück und dem vorwurf, es ohne verabschiedung ziehen zu lassen. nicht da gewesen zu sein, als man gebraucht wurde, obwohl herz und intuition befohlen haben, zu fahren.

nun ist es zu spät. es bleiben die erinnerungen, die im schmerz ertrinken. die bilder, die sich ins gedächtnis brennen. die stille, die unerträglich ist. und der drang, gegen all das anzukämpfen.

aber es geht nicht. es ist zu spät.
2.12.06 15:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung